Das Kochrezept des Lebens.

Manchmal, im Laufe deines Daseins erlebst Du banale Situationen, Zeitvertreib, welche plötzlich dein Leben verändern. Nicht die großen Ereginisse, Katastrophen, geplante Hochzeiten, oder lange überlegte Entscheidungen. – Nein, die kleinen Dinge, eine Fahrt mit dem Auto, wo Du einen Autostopper mitnimmst, ein Lächeln auf der Straße oder ein banales Gespräch im Banhofsrestaurant.
So passierte es mir eines Tages, dass ich in einem Cafe saß, wartend auf meinen Anschlusszug.
Ein grauhaariger Mann betrat den Raum, sah sich um, und trat auf meinen Tisch zu, wo noch genügend Plätze frei waren. Er bat, sich hinsetzen zu dürfen, was ich ihm natürlich nicht verwehrte.
Aus purer Langeweile begann ich ein Gespräch, welches sich relativ schnell als sehr interessant herausstellte. Der Mann schien viel erlebt zu haben in seinem Leben, obwohl er nichts daraus erzählte. Er war ruhig, gelassen, freundlich und strahlte milde Güte aus; Hinter seinen Augen schien aber etwas Dunkles zu hausen, was einem das Gefühl einer gewissen Bedrohung gab.
Mich faszinierte dieser Mann, seine Einstellungen und Ansichten. Und so ergab sich ein kurzweiliges Gespräch über verschiedenste Themen, von Weltpolitik, über Kriege, bis das Gespräch immer tiefer führte und irgendwann endgültig bei den agierenden Personen ankam…

Du bist ein offener Mensch„, meinte er, was ich allerdings verneinte.
Warum?„, war seine Frage.
Zu oft wurde ich verletzt, ausgenützt und vorgeführt. Ein gebranntes Kind scheut das Feuer und ich habe mir nicht nur einmal und nicht nur die Finger verbrannt.
Weil ich nicht weiß, wie ich mit Menschen umgehen sollte.“, kam meine Antwort: „Ich zerstöre Beziehungen auf der einen Seite, während ich mich andererseits von Idioten provozieren lasse. Ich stoße geliebten Menschen vor den Kopf und verzettle mich in Hass und Streit mit Leuten, die es nicht Wert sind, dass man ihre Provokationen beachtet. Wenn dann alles vorbei ist, bleibt ein fahler Nachgeschmack dessen, was man nicht sagen hätte sollen…„.
Selten, dass ich so offen sprach. Vielleicht war es die Tatsache, dass ich mit einem Menschen sprach, den ich nie wieder sehen werde, doch ich hatte ein gewisses Gefühl, dass diese Offenheit nicht falsch wäre…
Manchmal„, klagte ich ihm ihm mein Leid: „Wünsche ich mir ein einfaches Kochrezept, um mit Menschen umgehen zu können. So, dass ich immer die richtige Art und Weise finde„.
Wenn’s weiter nichts ist, so kann ich dir helfen„, meinte der Mann mit einem gewissen Schmunzeln: „Ich habe nämlich ein solches Kochrezept.
In aufgeregter Erwartung suchte ich seinen Blick, der jetzt um einiges Heller war. „Lassen Sie hören!„, drängte ich ihn neugierig.
Der Mann genoss einen Moment meine Sehnsucht. Dann meinte er:

Gehe immer davon aus, dass Du dein Gegenüber das Letzte mal siehst.

Die Worte verfehlten ihre Wirkung nicht, meine Aufregung wandelte sich in verständnislose Verwunderung: „Wie soll ich das verstehen?
Ganz einfach: Wenn Du jemanden liebst, und davon ausgehen musst, dass Du ihn nie wieder siehst, dann wirst Du diese Person immer mit dem nötigen Respekt und der nötigen Umsicht behandeln. Du wirst nie so ausseinander gehen, dass Du es bereust . Auch wirst Du nicht vergessen, diesem Menschen spüren zu lassen, wie wichtig er in deinem Leben ist, denn es könnte das Letzte mal sein
Ich war fasziniert, wie einfach das Ganze ist, aber da war noch diese ‚kleine andere Seite‘: „Das leuchtet ein, aber was soll mir das nützen, wenn ich auf die Vollidioten treffe?„.
Da musste der Mann lachen und meinte: „Liegt das nicht auf der Hand? Warum sollst Du noch ausflippen, wenn Du ihn eh das letzte Mal siehst?

Ich habe keine Ahnung, wer dieser Mann war, was er darstellte, was er tat.
Ich sah ihn nie wieder, aber dieses Gespräch veränderte mein Leben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s