Brieferl an HC Strache.

Lieber HC Strache.

Wir kennen uns nicht. – Genauer gesagt: Du kennst mich nicht. – Nachdem Du aber  Person des öffentlichen Lebens bist, bekomme ich ja ein bisschen etwas von Dir mit.

Wir sind nicht verwandt und ich schätze, das stößt beidseitig auf Wohlwollen.
Ich hab‘ bereits einen massiven Schock hinter mir, als auf MyHeritage der Name „Norbert Gerwald Hofer“ in meiner DNA Liste auftauchte. Glücklicherweise nur kilometerweit entfernt und vermutlich nur angeheiratet.
(Wenn überhaupt, dann sind unsere gemeinsamen Vorfahren sicherlich aus dem altgermanischen Familienstamm der Münchhausen)

Trotzdem möchte ich einen Kurzbrief an dich richten:

Ich verfolge gerade – erste Reihe fußfrei – wie #IbizaGate deine Welt ein leicht durcheinander brachte und bekomme – zwangsläufig – auch so manch private Zwischentöne mit.

Als Familienvater stehe ich selbst manchmal vor einem Dilemma, wo sich Beruf und Familie, oder Ideologie und Familie gegeneinander ausschließen.
Ich habe mich dann immer für die Familie entschieden und mein Ego auch ab und an zurück stecken müssen. Das hat mir gut getan und hat mich beruflich, wie ideologisch vor den größten Fettnäpfchen beschützt.

Frauen haben ein gutes Gespür, wenn es darum geht, dass man sich seine Zukunft mit Prahlerei verbaut. – Zumindest manche Frauen. – Als Mann sollte man daher wohl ernst nehmen, wenn eine Frau eine Situation oder Entscheidung leise hinterfrägt.

Was ich von dir so mitbekommen hab‘ bist Du kein Nazi, sondern nur Jemand, der in seinem Hormonrausch der Machtgier auch mal mit Dämonen ins Bett steigt.
Daher wäre es umso wichtiger, dass Du jemand Vertrauenswürdigen hättest, der deinen Hormonspiegel überwacht.

Weißt Du aber welcher Beruf / welche Berufung in der Welt die mächtigste und wichtigste aller Aufgaben ist?
Nein! Nicht österreichischer Bundeskanzler oder US Präsident.
Es ist die Aufgabe der „Elternschaft“.

Als Vater hast Du Verantwortung für einen Menschen übernommen.
Kinder können nix dafür, dass sie in dieser Welt sind. Sie können sich nicht aussuchen, wer ihre Eltern sind. Aber sie bekommen jene Rechnungen präsentiert, die wir tagtäglich aufmachen. Nicht nur von den politischen, sozialen, wirtschaftlichen oder umwelttechnischen Entscheidungen, sondern auch von unseren Aussagen und unserem Verhalten.
Sie bekommen die Rechnung tagtäglich, von anderen Erwachsenen, von anderen Kindern.
Diese Erlebnisse – die in (Nach)Kriegs und Notzeiten umso schlimmer sind – prägen den Menschen und verändern so – freiwillig oder unfreiwillig und unbeeinflussbar in der Richtung – die Welt…

Klar: Ich bin zu viel Würstl und zu wenig Player damit ich Dir Ratschläge geben könnte die Du ernst nehmen würdest.

Ich will dich auch nicht belehren.
Ich möchte Dir einzig eine andere Perspektive auf deine derzeitige Situation anbieten, damit Du im Nachhinein nicht zu Dir selbst sagen kannst: „Das hab‘ ich nicht wissen können“

Es ist Deine Entscheidung, welche Dein Leben mit Deinen Lieben nachhaltig verändert.

Mein Vorschlag:

Such‘ dir ein ruhiges, einsames Platzerl, atme durch und isoliere aus den letzten Tagen nur das, was deine Frau dir mitteilte.

Kleb‘ deinem Narziss für 10 Minuten ein Panzerband über den Mund und denke einmal über die Konsequenzen deiner Entscheidungen nach.

DANN wähle weise deine Zukunft.

Ich garantiere Dir: Du veränderst die Welt langfristig mehr, als wenn Du dich weiter zum OPFer-Kasperl machst.

Mehr wollt‘ ich Dir nicht ausrichten.

lg
Kurt

PS: Da gab’s schon einmal Einen in Eurer Partei, der sich dieser Gier hingegeben hatte, aber – im Gegensatz zu Dir relativ früh – unsanft aufgeweckt wurde, weil er einen lieben Menschen verlor. – AFAIK probiert‘ er’s grad mit Tanzen.
Seine fachlichen Äusserungen nach seinem „Ausstieg“ finde ich aber respektabel…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s