Wie der Schafseffekt Hofers Macho-Umweltschutz beeinflusst.

Unser 140km/h Ex-Verkehrsminister kümmerte sich ja auch um den Umweltschutz…

…indem er den Kauf von Elektro- und H-Autos anregen möchte, indem er innerhalb der IG-L Zonen diesen Fahrzeugen 130km/h erlaubt.
Ich, als E-Auto Fahrer habe dieses Gesetz von Anfang an mit äusserster Skepsis betrachtet.
Nicht nur, weil ich selbst (der E-Auto Fahrer) in Versuchung kommt, schneller zu fahren, und dadurch mehr Ökoenergie verbraucht, die dann irgendwo anders fehlt (und im schlimmsten Fall durch schmutzige Energie kompensiert wird), sondern auch aus Sicherheitsgründen.

  • Der E-Auto Fahrer fährt mit 130 km/h an einer Kolonne vorbei, welche sich mit 100km/h bewegt. – Es genügt ein unachtsamer Autofahrer um leicht einen Unfall zu provozieren.
  • Die größeren Bedenken hatte ich aber mit den hodengesteuerten Gasbrüdern: Kann deren Ego vertragen, dass ein E-Auto schneller an ihnen vorbei fährt?
  • Weiters kommt dann der Schafseffekt zum Tragen: Ein – sagen wir mal nett – „unversierter“ Autofahrer passt seine Geschwindigkeit, mangels Kenntniss über Verkehrsregeln, der Umgebung an.

All diese Effekte würden genau das Gegeneil von „Umweltschutz“ verursachen.

Nun ist das Gesetz seit ein paar Tagen in Kraft…

…und man kann die Auswirkungen schon mal abschätzen.
Das dachte ich mir heute, als ich eine IG-L Strecke fuhr.
Auf der Hinfahrt fiel mir schon auf, dass die Durchschnittsgeschwindigkeit höher war. Aber auf dieser Strecke unterbricht eine fixe Geschwindigkeitsmessung und eine Baustelle den „Flow“.

Aber bei der Rückfahrt staunte ich nicht schlecht…

als ich mit meinem E-Auto mit 120 immer noch der Langsamste war.

Ich habe mich in den Flow eingereiht und mitgezählt: Kein einziges Auto (ausser die LKW) war mit 100 unterwegs.
Noch vor ein paar Wochen, war der Schnellste mit 110 auf der Strecke,

heute war der Langsamste mit ca. 125 unterwegs, und der Drängler mit mindestens 145…

ca. 20 Benziner und ich mit dem E-Auto unter den Langsameren, aber nicht mehr mit 100: Da wäre ich jetzt schon ein Verkehrsrisiko, wenn ich einen LKW überholen möchte…

Sorry für den Ausdruck…

…aber solche Umweltschmutz-Gesetze kann man nur als Trottelgesetz, oder Proletenförderung bezeichnen, besonders, wenn man bei der Einführung solcher Gesetze nicht mal Aktion scharf macht.

So wird mehr Dreck produziert, mehr Unfälle provoziert und man soll dieses Gesetz schleunig zurück zu nehmen.

Liebe Grüße, ein E-Auto Fahrer, der gerne wieder sichere und saubere 100 im IG-L fahren würde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s