Gendern nervt! Ich habe das Lösung!

Liebe Leser meines Blogs!

Oder wie sollte man nun schreiben:
Liebe Leserinnen und Leser?
Liebe Leser und Leserinnen?
Liebe Leser und Leserinnen (Die Reihenfolge erfolgt alphabetisch, und stellt keine Wertung dar)
Oder überhaupt:
Liebe Leserinnen, Leser, LeserBi, LeserTrans, und LeserIchHabDasKleineIchBinIchNochNichtGelesen?

ES NERVT!

Schüler und Schülerinnen der oder dem Schule des Gymnasiums für blablablablabla…
Wer soll das noch lesen können?

Ich habe eine einfache Lösung, die in anderen Sprachen einwandfrei funktioniert…

…und bin ernsthaft beim überlegen, ob ich diese Lösung nicht einfach umsetze, egal was Deutschprofessorinnen, Deutschprofessoren, DeutschprofessorenBi und DeutschprofessorenTrans dazu sagen.
Ebenso können mich Sprachexpertinnen, Sprachexperten, SprachexpertenBi und SprachexpertenTrans,
wie auch Genderexpertinnen und Genderexperten, GenderexpertenBi und GenderexpertenTrans,
– gelinde gesagt –
den/der/das Buckel runter rutschen und mit der/die/das Zunge bremsen.

„the School“ und nicht „die Schule“

Das Schule,
das Arzt,
das Taucher…
Für genderfreie Ansprache verwendet man den Artikel „das“, sollte eine Person beim Geschlecht angesprochen werden, verwendet man „der“ oder „die“.

Klingt dann so:

Für genderfreies Ansprache verwendet man das Artikel „das“, sollte ein Person beim Geschlecht angesprochen werden, verwendet man „der“ oder „die“.

Nun schreibt mir ein Facebookuser Folgendes:

„Wie krank wär‘ das denn! das Schule, der Schule (Knabenschule?!), die Schule (Mädchenschule?!)“

Ich musste lachen…
So war das nicht gedacht, eher so, wie im oben erwähnten Englischen.

Aber dann erkannte ich, dass diese Idee gar nicht krank, sondern sogar genial wäre…

Die Situation kennt „Jedes“:

Event. Ein Laufevent, ein Konzert…
Damentoilette: Menschenkette bis zum Eingang
Herrentoilette vereinsamt.
Was macht Frau?…

Und jetzt stelle man sich mal vor, man steht auf so einem Event und es klopft eine Frau auf die Schulter:

„Entschuldige, kannst Du mir bitte sagen wo der Klo ist, weil bei die Klo ist eine ewig lange Schlange“

Einfacher geht’s nicht mehr, oder? 😀

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s